Biografie(n)                                                                   


Foto des Künstlers Michael Ryba.

Vita I (Ryba-Humor):

 

Über Michael Ryba und sein Werk (im Bild links bei einer Signierstunde in der Bahnhofsbuchhandlung von Wanne-Eickel) kursieren die unterschiedlichsten Vermutungen:

„Ist das nicht der, der die Sixtinische Kapelle ausgemalt hat?“, fragen sich die einen.
„Nein, das ist doch der, der Winnetou geschrieben hat!“, mutmaßen die anderen.
„Ryba? Nie gehört!“, bereichern so manche die Diskussion um den Künstler.

Auch die wenigen intimen Kenner der Werke Rybas urteilen nicht einhellig:
„Schwer verständlich!“, klagen die Leser.
„Schwer erträglich!“, empören sich Museumsbesucher vor Bildern und Plastiken.
„Schwer verkäuflich“, weinen Verleger und Galeristen.

 Nur der sympathische Künstler selbst ging unbeirrt seinen Weg:

„Ich werde mein sozialkritisches Engagement in Kunst und Literatur fortsetzen, selbst wenn ich einen Teil meines Personals entlassen müsste!“, versicherte Ryba, der zuletzt zurückgezogen in einem Seitenflügel des Schlosses Neuschwanstein lebte.

 

Diese Version der Vita Michael Rybas ist in der Wissenschaft umstritten. Aber es existiert noch eine zweite Version:

 

Foto des Künstlers Michael Ryba im Kindesalter.

Vita II:

 

•    Geb. in Eutin (Schleswig-Holstein)

•    Studium der Grafik und Malerei an der FH Muthesius Kiel bei Fritz Bauer, der Folkwang-Hochschule

      für Gestaltung Essen bei Prof. Schardt und der Akademie der Bildenden Künste Düsseldorf

      bei Joseph Beuys

•    Ab 1981 freischaffende Tätigkeit als Zeichner, Maler, Illustrator, Designer und Autor

•    1981 bis 1998 künstlerische Betreuung der Accademia pro mundo uno ( A.M.O.R.) Rom

•    1993 bis 1998 Elternbeiratsvorsitzender für soziale Kunstwerke im Schulbereich („Kunst für Kinder“)

•    Lehrtätigkeit an verschiedenen Kunstschulen

•    2007 bis 2014 Dozent an der Akademie für Kommunikation Freiburg.

•    Am 05. Februar 2014 tödlicher Autounfall.


  Werk

  •    Europaweit vertrieben: Puzzles, Posters und Postkarten aus dem Bereich satirische Grafik/Cartoon

  •    Buchveröffentlichungen in Deutschland, England, USA und Japan

  •    Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland: Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main;

        Wilhelm Busch-Museum, Hannover; Augustiner-Museum Freiburg im Breisgau; Goethe-Institut, Paris;

        Goethe-Institut Rio de Janeiro.